Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
27.11.2017 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Montag, den 27. November 2017 um 16:15 Uhr

In der weißen Winterlandschaft sind die Störche zur Zeit gut getarnt. Zu entdecken waren sie dann am Nachmittag trotzdem, denn sie machten durch lautes Geklapper auf sich aufmerksam!

a

Keine Ahnung, warum sich einer der vier Störche so aufregen musste!

a

a

Storch Nummer 4 war auf jeden Fall unerwünscht und wurde von Storch Nummer 3 in die Flucht geschlagen. Die Störche scheinen trotz Schnee und Kälte noch über genügend überschüssige Energien zu verfügen.

a

a

Drei zufriedene Störche im Schnee...

a

a

a

Storch Nummer vier und Storch Nummer fünf, das waren Julia und Urs,  standen auf der anderen Seite des Weges in der Ach und suchten fleißig nach Futter

a

Ups, Julia legte plötzlich einen Senkrechtstart hin. Sie hatte sich vor einem "U-Boot" in Form eines tauchenden Gänsesägers erschreckt!

a

a

....wie Flamingos waren die beiden unterwegs!

a

a

Urs

a

Julia

a

Und die anderen drei auf dem Festland? Das waren natürlich Ursula (zur Zeit unser einziger ringloser Storch, ganz einfach zu identifizieren!)

a

Finn

a

a

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
26.11.2017 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Sonntag, den 26. November 2017 um 11:30 Uhr

Über Nacht ist es weiß geworden in Isny! Ein Blick ins Rotmoos - wer sieht die Störche???

a

Zunächst waren zwei Störche am Storchengraben zu sehen...

a

...die beiden stapften kurze Zeit später durch den Schnee in Richtung Ach und trafen sich dort mit einem rotbeinigen Kollegen

a

 
25.11.2017 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 25. November 2017 um 15:52 Uhr

Julia ist an diesem ungemütlichen Novembertag in den Neutrauchburger Wiesen unterwegs und sammelt fleißig Futter.

 
24.11.2017 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 24. November 2017 um 16:50 Uhr

Julia futterte sich heute wieder in den Neutrauchburger Wiesen und beim Segelflugplatz satt. Einen anderen Storch hatte sie nicht an ihrer Seite, alleine war sie trotzdem nicht!

a

a

a

 
22.11.2017 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 22. November 2017 um 16:58 Uhr

Ein Storch in den Wiesen beim Segelflugplatz, daran hat man sich ja mittlerweile wieder gewöhnt, denn das ist Julias Lieblingsmauswiese. Aber heute waren dort zwei Störche unterwegs!!! Doch nicht etwa schon wieder Paul???

Die Sorge war unberechtigt. In der Vergrößerung war deutlich zu sehen, dass sich dort zwei lingsberingte Störche die Bäuche voll schlugen, also vermutlich Finn und Finja!

a

a

a

a

a

a

 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Weiter > Ende >>

Seite 30 von 153