Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
12.07.2014, 1. Teil Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 12. Juli 2014 um 14:54 Uhr

Am Nachmittag war's trocken, unsere Störche nutzten die Sonnenstrahlen, um das Gefieder endlich mal wieder gründlich zu trocknen und auf Vordermann zu bringen. Diese sechs hatten sich zur gemeinsamen Gefiederpflege in den Achwiesen getroffen...

Bilder oder Fotos hochladen

...und als das Gefieder wieder picobello war, drehten sie wie immer wieder ihre Kreise über den Wiesen und über der Stadt

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Chris und Maxim können zwar noch nicht fliegen, aber Gefiederpflege, das machen sie schon wie die Großen!!!

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

 

 

 

 
11.07.2014, Julia Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 11. Juli 2014 um 21:03 Uhr

Auf einem Kran, der auf der Baustelle beim städtischen Bauhof steht, wurden in den letzten Tagen immer wieder ein, bzw. zwei Übernachtungsstörche beobachtet. Und weil's heute Abend zum ersten Mal seit Tagen trocken war, wollte ich rausfinden, wer sich den Kran als Schlafplatz ausgewählt hatte. Aber: kein Storch heute Abend auf dem Kran! Auf einem Baum ganz in der Nähe stand ein unberingter Storch und machte sich hübsch für die Nacht, das war vielleicht der Paul. Zwei Äste weiter stand unsere Julia!

Bilder oder Fotos hochladen

 
11.07.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 11. Juli 2014 um 14:30 Uhr

Sie sahen recht mitgenommen aus, unsere Finnis heute Vormittag - kein Wunder, bei den Wassermassen, die in der vergangenen Nacht vom Himmel fielen! Aber zum Glück haben sie das schlechte Wetter gut überstanden. Und am Nachmittag war dann wieder ab und zu etwas ganz Ungewöhnliches am Himmel zu sehen: die Sonne!!!

Bilder oder Fotos hochladen

Die Paulis am Nachmittag perfekt geduscht bei der Gefiederpflege, links steht Chris und rechts daneben Maxim

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

 

 

 

 
10.07.2014, Teil 2 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 16:39 Uhr

Bei kühlem Wetter und Nieselregen hatten die drei kleinen Finnis keine Lust auf große Aktivitäten im Nest

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

auf dem Sendemast hinter der Post gönnte sich ein großer, unberingter Storch (Paul?) eine kurze Verschnaufpause

Bilder oder Fotos hochladen

Am Nachmittag schwebte ein Storch über die Stadt, landete auf dem Wassertor und begann dann mit dem großen Storchenpflegeprogramm - es war unsere Finja!

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

 
10.07.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 08:32 Uhr

"Nur" Nieselregen bei unserer Morgenrunde! Die Störche am Festplatz bei den Sporthallen sind zum Glück alle fit und haben Regen und Kälte (8° heute Morgen!) gut überstanden!

So sehen begossene Paulis aus!

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Die Nachbarin Agathe...

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

...Fritz...

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

..und in den Achwiesen war Julia unterwegs

Bilder oder Fotos hochladen

 

 

Aktualisiert ( Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 08:49 Uhr )
 
<< Start < Zurück 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 Weiter > Ende >>

Seite 115 von 137