Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
08.08.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 08. August 2014 um 15:32 Uhr

Nach meinem gestrigen Storchensuchmarathon (im wahrsten Sinne des Wortes), hatte ich heute beschlossen: Die Störche sollen gefälligst in meine Nähe kommen, sonst haben sie Pech gehabt und kommen nicht ins Internet!

Chris und Maxim frühstückten wie jeden Morgen gemeinsam in den Rotmooswiesen, waren nur kurz von der Birkenallee aus zu sehen und flogen bald weiter. Ob sie sich mit den anderen Storchenkollegen von Isny Stadtmitte getroffen haben? Zwei Störche standen im Rathausnest, von denen einer auf's Espantor flog, kurz die Lage peilte und dann in nordöstlicher Richtung davonflog, der zweite flog hinterher. Zu Hause angetroffen habe ich unseren Paul, der die Ruhe und sein Nest genoss und sich ausgiebig der Gefiederpflege widmete.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Im Kastaniennest bei der Post war Finn alleine zu Hause, auch dieser Storchenpapa genoss die wohlverdiente Ruhe, denn seine ewig hungrige Kinderschar versorgte sich heute endlich in Eigenregie!

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Und als Finns Magen zu knurren begann, flog er in östlicher Richtung davon und landete zwischen der Weidach und Kleinhaslach auf einer frisch gemähten Wiese. Dort gönnte er sich in aller Ruhe ein paar leckere Happen.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Nach dieser kleinen Zwischenmahlzeit startete er wieder, fand über Ratzenhofen die nötige Thermik und schraubte sich immer höher in den Himmel hinauf!

Das Tagebuch wünscht ringsrum ein schönes Wochenende - nächste Woche geht's mit den Storchennews weiter!

 

 

 

 
07.08.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 07. August 2014 um 16:18 Uhr

Wie jeden Morgen frühstückten Chris und Maxim in den nestnahen Rotmooswiesen...

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

...allerdings war heute Papa Paul dabei! Ihm war zu Ohren gekommen, dass er als Raben-Storchenvater bezeichnet wird, weil er den Nachwuchs immer alleine zum Futtern schickt - das wollte er nicht auf sich sitzen lassen!

Bilder oder Fotos hochladen

...Paul mit seinen Kids, ein Storch steht auf dem Espantor, ein weiterer Storch auf dem Rathausnest

Bilder oder Fotos hochladen

Mama Pauline war noch auf ihrem Schlafbaum und gönnte sich ein ausgiebiges Pflegeprogramm

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Am Nachmittag waren sechs Störche in den Wiesen in Dorenweid

Bilder oder Fotos hochladen

Mit Geduld und Spucke hab ich dann rausgefunden, dass alle sechs Sporthallenstörche vom Festplatz dort gemeinsam speisten, also Paul und Pauline mit den Kindern Chris und Maxim und Fritz und Agathe waren auch dabei.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Paul

Bilder oder Fotos hochladen

Chris und Maxim

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

einer von den Jungstörchen guckte ständig nach oben, ob der schon auf die Kollegen wartet, die ihn abholen werden?

Bilder oder Fotos hochladen

Papa Paul mit Nachwuchs

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Fritz

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

der unberingte Storch an seiner Seite wird wohl Agathe sein

Bilder oder Fotos hochladen

 

 

 

 
06.08.2014, 2. Teil Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 06. August 2014 um 16:21 Uhr

Das Nest der Paulis war zunächst unbesetzt, klar, die frühstückten ja in den Wiesen. Fritz und Agathe waren noch zu Hause, aber Agathe sah keineswegs entspannt aus...

Bilder oder Fotos hochladen

...denn ein Storch, der hier nichts zu suchen hatte, drehte seine Runden über'm Festplatz bei den Sporthallen, Agathe flog los, um ihn in die Flucht zu schlagen...

Bilder oder Fotos hochladen

...während Fritz mit vollem Körpereinsatz klar machte, wer der Besitzer dieses tollen Baumnestes ist...

Bilder oder Fotos hochladen

Agathe war zurückgekehrt und beobachete aufmerksam den Luftraum

Bilder oder Fotos hochladen

Jetzt mussten sich auch die Nachbarn Paul, bzw, Pauline furchtbar aufregen...

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

zuerst war nur einer von den Altpaulis zur Verteidigung im Nest, der zweite kam aber gleich zu Hilfe

Und da steht er, der Unhold, der den Frieden in den Baumnestern gestört hat und guckt ganz unschuldig! Es ist der neue Storch aus Neukirch!

Bilder oder Fotos hochladen

Und während der Neue neugierig zu den Paulis rüberguckt, machen die beiden diskret hinter einer Blätterwand, aber trotzdem noch deutlich zu erkennen und vor allem auch zu hören das, was verliebte Störche am liebsten machen...Damit ist dem Neustorch hoffentlich klar, wem Nest und Storchenfrau gehören!!!

Bilder oder Fotos hochladen

Ja, das ist Storchenliebe!!!!! Paul beknibbelt liebevoll seine Pauline!!!

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

 

 

 

 

 

 
06.08.2014, 1. Teil Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 06. August 2014 um 15:50 Uhr

Die Isnyer Storchengemeinde hatte schon am frühen Morgen ein abwechslungsreiches und unterhaltsamen Programm zu bieten! Fünf Störche frühstückten gemeinsam in den Rotmooswiesen, Chris und Maxim waren auf jeden Fall dabei, dann zwei unberingte, Paul und Pauline? und ein rechts beringter. Chris und Maxim ließen sich die Frühstückshappen schmecken und rammten ihren Schnabel ein ums andere Mal in den Boden! Toll, wie selbständig die beiden sind! Ob ich die Finnis auch mal bei der Futtersuche erwischen werde?

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

das linke Störchlein ist Chris, das rechts ist Maxim!

der große unberingte Storch - das muss Paul sein

Bilder oder Fotos hochladen

nochmal Papa Paul in voller Pracht

Bilder oder Fotos hochladen

Mama Pauline

Bilder oder Fotos hochladen

 

 
05.08.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 05. August 2014 um 15:29 Uhr

Heute Morgen waren noch nicht alle Störche ausgeflogen - Glück gehabt!

Im Rathausnest standen zwei und machten sich hübsch für den Tag

Bilder oder Fotos hochladen

Fritz und Agathe waren auch noch zu Hause und pflegten sich

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bei den Paulis war ein Altstorch im Nest, döste vor sich hin und schien die Ruhe zu genießen, denn der Nachwuchs war ausgeflogen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Klarer Fall - es war Paul!

Bilder oder Fotos hochladen

Auf dem Rückweg von der Morgenrunde dann ein toller Anblick: zwei Jungstörche und zwei Altstörche in denn Rotmooswiesen!!! Ich freute mich über ein Familienbild von den Paulis.....von wegen, am PC betrachtet sah das ganz anders aus! Der eine Altstorch ist rechts beringt, Fritz? der Neukircher? Urs? oder schon wieder ein neuer Storch? Und der andere Altstorch wollte sich nicht rumdrehen, damit ich einen Blick auf seine Beine werfen konnte!

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

 

 
<< Start < Zurück 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 Weiter > Ende >>

Seite 116 von 143