Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
05.11.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 05. November 2014 um 16:54 Uhr

Das Wetter heute mal der Jahreszeit entsprechend, es regnet in Strömen und ist einfach nur usselig! Den Störchen behagt das Wetter vermutlich auch nicht. Urs und Ursula standen im Energiesparmodus auf ihrer Lieblingswiese am Leitbach, Finn und Finja wie gehabt in den Wiesen bei der ehemaligen Jugendherberge!

 
04.11.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 04. November 2014 um 16:10 Uhr

Nichts Neues von den Isnyer Störchen, sie bleiben ihren Gewohnheiten treu! Wolf zeigt im Forum tolle Nestbilder aus nächster Nähe, die kann ich mit meinen Suchbildern aus freier Wildbahn nicht toppen!

Von unseren abgereisten Störchen hatte ich alle Abreisetermine an die Vogelwarte weitergegeben, aber bisher habe ich keine Rückmeldung, bzw. Fundmeldung erhalten!

 
02.11.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Sonntag, den 02. November 2014 um 16:57 Uhr

Wer wissen möchte, was die Finnis und Urs und Ursula heute Vormittag gemacht haben, der schaut sich am besten die Bilder vom 30. und 31. an! Heute sah es genau so aus, alle vier hatten ihr Stammplätzchen auf der Lieblingswiese eingenommen und stärkten sich.

Neue Infos zur aktuellen Cam-Einstellung habe ich  zur Zeit auch nicht!

 
31.10.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 31. Oktober 2014 um 16:41 Uhr

Die Bilder wiederholen sich! Finn und Finja frühstückten wie üblich in aller Ruhe hinter dem Sennhof, bzw. der Jugendherberge. Eine pefekte Wiese haben sie sich da rausgesucht, keine Wege weit und breit, keine Zwei- und Vierbeiner, die stören könnten. Ungünstig allerdings für die Storchenreporterin, weil die beiden Störche sehr weit weg stehen!

Urs und Ursula bevorzugten auch heute wieder die Frühstückshappen auf "ihrer" Wiese! Ursula ist rechts zu sehen, von Urs sieht man links nur die Spitzen vom Haupthaar, er steht in einer Senke! Deshalb ist es oft so schwierig, die Störche auf den "buckeligen" Wiesen zu entdecken. Vor ein paar Tagen standen beide in dieser Senke und futterten, sie waren vom Weg aus nicht zu sehen. Man muss einmal um die Wiese außen rum radeln, dann hat man von einer kleinen Anhöhe den perfekten Überblick!

Urs

Ursula

von Ursula und ihrer Frühstückssuche gibt's im Forum noch bewegte Bilder!

 
30.10.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 30. Oktober 2014 um 16:43 Uhr

Die vier Isnyer Adebare fühlen sich weiterhin wohl in ihrer Wahlheimat! "Wozu sollen wir wegfliegen, wenn's doch in Isny sooooooo schön ist?" lautet die Devise. Es ist wieder wärmer geworden, der Nachtfrost ist Schnee von gestern und tagsüber herrschen eher frühlingshafte Temperaturen - was will Storch mehr? Und der Futtertisch für die Rotbeine ist offensichtlich reich gedeckt, knurrende Storchenmägen scheint es zur Zeit nicht zu geben.

Finn und Finja waren auch heute Vormittag wieder Seite an Seite auf ihrer Lieblngswiese unterwegs, sie pickten fleißig und das sah nach einem reichhaltigen  Frühstücksbuffet aus.

Auch das zweite Isnyer Storchenpaar, Urs und Ursula, die aktuellen Bewohner des Rathausnestes haben eine persönliche Lieblingswiese, ca. 500 Meter Luftlinie von den Finnis entfernt. Und auch diese beiden Störche finden noch alles, was der Storchenmagen begehrt.

Die hübsche Ursula...

...und ihr flotter schweizer Storchenmann Urs

Übrigens, Urs und Ursula sind auch vom Türmerstübchen des Blaserturms aus zu sehen!

Wie bitte? Ihr könnt die beiden trotz Brille auf der Nase nicht sehen? Na gut, ich schraub mal am Zoom und hol sie näher ran!

 

 

 

 

 
<< Start < Zurück 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 Weiter > Ende >>

Seite 116 von 149