Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
11.01.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 11. Januar 2014 um 17:09 Uhr

Romeo stand heute im leichten Bodennebel beim Futterplatz und wartete auf seine Julia, die noch im Nest war, weil sie ihr Stylingprogramm noch nicht beendet hatte.

Bilder oder Fotos hochladen

Am Nachmittag suchte ich sie vergeblich am Futterplatz und in den Achwiesen - seltsam! Mit geübtem Storchensuchblick entdeckte ich sie dann doch in weiter Ferne, in den Wiesen zwischen Isny und Neutrauchburg! Leider nur ein Storchensuchbild, aber der Beweis: die beiden haben die Jagd auf Frischfleisch nicht verlernt!

Bilder oder Fotos hochladen

 
10.01.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 10. Januar 2014 um 16:18 Uhr

Heute waren Romeo und Julia nicht so aktiv wie gestern. Nach dem Temperatursturz in der vergangenen Nacht mit Schneefall hatten sie heute wieder auf Energiesparmodus geschaltet.

Bilder oder Fotos hochladen

Aber später bewegten sie sich doch und flogen in einen Graben in den Achwiesen.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

 
09.01.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 09. Januar 2014 um 16:38 Uhr

Julia hatte das Nest frühzeitig verlassen. Ob sie sich mit Romeo in seinem Nachtquartier an der Ach getroffen hat? In den Nebelschwaden überm Bach war leider nichts zu erkennen. Romeo erschien dann ungewohnt spät am Frühstücksplatz, es war schon fast neun Uhr. Aber Julia wollte noch nicht frühstücken, sie war ins Nest zurückgekehrt und absolvierte ihr Pflegeprogramm in der Morgensonne.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Romeo musste sich also gedulden, bis der Frühstückseimer angeliefert wurde. Er rührt sein Frühstück nur an, wenn die Dame seines Storchenherzens bei ihm ist! Als Julia endlich eintraf, schienen beide Störche recht hungrig zu sein, denn sie störten sich nicht dran, dass heute mal wieder der Vertretungsfutterspender im Einsatz war.

Bilder oder Fotos hochladen

Romeo hat vernommen, dass Fisch gut sei für die Manneskraft des Storches, also, rein in den Hals mit dem verhassten Fisch!

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Dann verputzten Romeo und Julia gemeinsam die Küken, der Graureiher lief nervös auf und ab.

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Dann versucht der Graureiher sein Glück mit Androhung von Gewalt...

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Mit guten Vorsätzen geht auch Romeo ins neue Jahr und hat am Nachmittag bei Frühlingstemperaturen sein Laufprogramm wieder aufgenommen

Bilder oder Fotos hochladen

Julia ist auch zu Fuß auf den Wiesen unterwegs und hält nach Frischfleisch Ausschau...

Bilder oder Fotos hochladen

...aber auch die Konkurrenz schläft nicht und ist schon auf Mausschau unterwegs!

Bilder oder Fotos hochladen

 

 

 

 
08.01.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 08. Januar 2014 um 16:49 Uhr

Bei frühlingshaften Temperaturen standen Romeo und Julia am Nachmittag in der Nähe vom Futterplatz, pflegten ihr Gefieder und versuchten aber auch immer wieder, ein paar Leckerbissen auf der grünen Wiese zu finden.

 
07.01.2014 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 07. Januar 2014 um 16:40 Uhr

Julia heute wieder vor farbenprächtigem Morgenhimmel

Bilder oder Fotos hochladen

Als es richtig hell war, flog Romeo von seinem Nachtquartier in den Achwiesen zum Futterplatz und begann sein tägliches Pflegeprogramm

Bilder oder Fotos hochladen

 
<< Start < Zurück 121 122 123 124 125 126 127 128 Weiter > Ende >>

Seite 126 von 128