Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
28.11.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 28. November 2018 um 12:32 Uhr

Julia am Vormittag auf einer ihrer Lieblingssbirken - alleine war sie nicht! Sechs Graureiher leisteten ihr Gesellschaft.

Die Graureiher saßen übrigens schon seit Wochen dort auf ihrem Posten und warteten auf Julia. Wohl in der

Hoffnung: wo Julia ist, da könnte auch ein gut gefüllter Futtereimer stehen! Aber dass die Graureiher sich auch

anders zu ernähren wissen, das konnte ich ja vergangene Woche am Bremerweiher beobachten!

a

a

Auf der anderen Seite der Birkenallee, spazierte ein einsamer Urs über die Wiese...

a

...sein Rathausnest im Hintergrund

a

a

...und als Julia ihre Putzorgie auf der Birke beendet hatte, flog sie auch rüber ins Rotmoos....

a

...und putzte sich weiter, ganz in der Nähe von Urs. Noch wenden sie sich den Rücken zu.....aber wir wissen ja

vom vergangenen Winter, dass sie sich durchaus näher kommen können! Wir dürfen gespannt sein!

a

 
27.11.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 27. November 2018 um 16:15 Uhr

Julia war am Nachmittag zuhause und brachte das Gefieder auf Vordermann. In der Früh hab ich sie nicht gesehen.

a

a

a

Urs und Ursula hatten am Nachmittag einen Ausflug ins Rotmoos unternommen, aber da auch dort alles weiß war,

flogen sie wieder nach Hause, klapperten laut im Nest als wollten sie sagen: Mistwetter, wir brauchen das weiße

Zeug nicht!

 
26.11.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Montag, den 26. November 2018 um 17:09 Uhr

a

a

Julia heute Nachmittag in den Neutrauchburger Wiesen. Ganz ruhig blieb sie stehen für's Fotoshooting - eben

ganz der Profi! Julia weiß inzwischen bestimmt, dass sich ihre Fans über aktuelle Bilder freuen!

 
25.11.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Sonntag, den 25. November 2018 um 12:30 Uhr

Als der dichte Morgennebel verschwunden war, tauchte Julia auf und genoss die ersten Sonnenstrahlen des

Tages auf ihrer Lieblingsbirke in der Allee.

a

a

a

 

 
23.11.2018 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 23. November 2018 um 20:41 Uhr

Nach einer eisigen Nacht war Julia heute Morgen weder auf ihrem Nest, noch in den Futterwiesen zu entdecken.

Vermutlich hat sie sich die Füße irgendwo in der Ach gewärmt, sie weiß ja, was bei diesen Temperaturen zu tun

ist. Am Nachmittag futterte sie sich in den Neutrauchburger Wiesen satt.

a

Am Nachmittag war Jürgen mit einem seiner Feuerwehrkameraden wieder im Einsatz für die Störche. Beim Nestputz

hatten wir bemerkt, dass die Befestigungen/Spanngurte an den Nisthilfen erneuert werden mussten. Bei der Gelegen-

heit wurden das Finninest noch etwas freigeschnitten.

a

a

a

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 17 von 167