Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
25.03.2019 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Montag, den 25. März 2019 um 18:42 Uhr

Dicke, schwarze Wolken und sonnige Abschnitte wechselten sich heute ab, und so sind die Bilder

von ganz unterschiedlicher Qualität. Am meisten hatten die Störche heute mit dem heftigen West

wind zu kämpfen,zumindest diejenigen, die grad versuchen, ein Nest zu bauen. Es war auch gar

nicht so einfach, die Kamera halbwegs ruhig zu halten!

Deutliche Fortschritte sind beim Nestbau von Sammy und Samantha zu erkennen, die beiden

sind jetzt aber auch richtig fleißig und holen ein Zweiglein nach dem anderen!

a

a

a

rechts im Vordergrund Samantha, dahinter Sammy

a

a

Der Affenberger Storchenmann AY 150 ist noch nicht ganz so weit wie die Sammys, aber dass er und seine

Partnerin fleißig waren, das ist schon zu erkennen

a

Am Nachmittag blies der Wind so heftig, da hatte der Storch schon Probleme, auf dem Baum sitzen zu bleiben,

wie sollten denn da bloß noch die Stöckchen liegen bleiben???

a

Flora vom Nest auf der Alten Gerbe bei der Frühstückssuche

a

Die Floris am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein

a

Oh, da hatte aber jemand fette Beute gemacht!!!!

a

a

 

Man hat immer das Gefühl, bei den Tonis sei keiner Zuhause - aber ab und zu erkennt man doch einen

Storchenkopf. Eierlegen oder schon brüten???

a

...Paul und Pauline sind anscheinend noch nicht so weit, die beiden verlassen auch noch gemeinsam das Nest,

a

...was Sammy nie entgeht und er lässt es sich nicht nehmen, mit Samantha sofort zu den Nachbarn rüberzufliegen.

Sind die Paulis im Nest, wenn Sammy wegfliegt, dann fliegt er immer so nah an den

Nachbarn vorbei, dass er sie fast mit den Flügeln streift, Paul und Pauline regen sich natürlich jedes Mal fürchterlich

auf - ein richtiger Schlingel, dieser Sammy!!!

Hope macht seinem Namen weiterhin alle Ehre, er hat die Hoffnung auf ein eigenes, tolles Nest nicht aufgegeben!

Die verbotene Linde soll es nach wie vor sein, und diesen Platz verteidigt er auch aus Leibeskräften und laut klappernd!

a

...am Nachmittag im Rotmoos, eine Gruppe Rotbeine war auf Futtersuche, einer war relativ nahe - es war Hope!

Nachdem er sich gestärkt hatte, eilte er zeilstrebig auf das Gebüsch zu...

a

a

a

...aha, frisch gestärkt sollte der Nestbau weitergehen!

a

guck mal, Tante Kathi, was ich für ein tolles Stöckchen gefunden habe...

a

...sogar mit Blatt, das sieht toll aus, gell?

a

...wenn bloß der Sturm nicht wäre!!! Angekommen auf der frisch abgesägten Linde...

a

....nicht der richtige Platz...ob es auf dieser Seite besser ist???

a

Mit den Schwierigkeiten eines Neubaues haben diese beiden nicht zu kämpfen. Ein neues, unberingtes Paar hat

sich auf dem Strommastnest niedergelassen. Naja, die Lage ist nicht gerade 1 A, ob die beiden da bleiben werden?

Ich war richtig erschrocken, als ich mich an Baumaschinen und Bagger vorbeischlängelte und plötzlich ein Storchenpaar

über mir entdeckte.

a

a

a

...und dann hätten wir da noch drei Störche im Angebot, die noch nicht so recht wissen, wo sie hingehören

aber immer wieder gerne bei den Kollegen ganz knapp am Nest vorbeifliegen und sie ein bißchen ärgern!

a

Aktualisiert ( Montag, den 25. März 2019 um 18:46 Uhr )
 
23.03.2019 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Samstag, den 23. März 2019 um 12:48 Uhr

Na bitte, da sieht man doch schon deutliche Fortschritte bei Sammy und Samantha!

a

richtig stolz sehen die beiden aus!

a

Punktlandung ist gefragt - gar nicht so einfach!

a

Samantha (im Vordergrund) geht shoppen, der Hausherr hält unterdessen auf dem Nest Wache!

a

...zurück zum "Nest"

a

...angekommen!

a

DER AY 150 und seine unberingte Partnerin versuchen weiterhin ihr Nestbauglück auf einer Eiche - sind

aber noch lange nicht so weit wie die Sammys

q

aha, am Samstag gehen bei Storchens die Damen in den Baumarkt zum Shoppen!

a

a

a

die Franzis gehen anderen Beschäftigungen nach...

a

Paul und Pauline gehen ebenfalls den angenehmen Dingen des Storchenlebens nach... wie jeden Tag Blick auf

die Beine der Störchin - leider kein Ring, also Pauline und keine Julia!

a

a

klapper-klapper!!!

a

Auf der verbotenen Linde stand auch heute wieder ein Storchenpaar, es war Hope mit einem zierlichen, unbe-

ringtem Storch an seiner Seite. Sieht so aus, als wäre Hope ein Männchen, oder?

a

a

Dann auf einmal Kuddel-muddel im Geäst, da waren sie plötzlich zu dritt!

a

...auf der verbotenen Linde ist aber nur Platz für zwei, der dritte nahm neben dem Toninest Platz!

a

...das Toninest, daneben Herr Sara, dann Hope und seine Partnerin!

a

Hope

a

Sara

a

a

...keiner Zuhause bei den Tonis???

a

Irgendwann wurde es auch der toleranten Antonia zu bunt, wie ein HB-Männchen sprang sie senkrecht

in die Höhe und vertrieb den lästigen Herrn Sara, dann wurde Herr Sara noch von Herrn Hope verfolgt

und in die Flucht geschlagen! Herr Sara ist heute wieder alleine unterwegs

a

Zwei heimatlose Storchenpaare auf dem Sendemast und auf dem Rathausdach

a

Kaum noch ein freier Landeplatz für Herrn Sara. Aber Herr Sara wusste sich zu helfen, "Ich könnte zur

Abwechslung mal die Peppis ärgern!" lautete die Devise. Und so landete er auf dem Dach der Bücherei, vermutlich

wollte er sich dort nicht mit Lektüre für's Wochenende eindecken!

a

Aber Peppi und Henriette ließen sich nicht aus der Ruhe bringen, Sara musste unverrichteter Dinge

weiterziehen!

a

a

Aktualisiert ( Montag, den 25. März 2019 um 18:56 Uhr )
 
22.03.2019 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 22. März 2019 um 16:04 Uhr

Sammy auf seinem Wachposten, Samantha war grad weggeflogen, vermutlich zum Baumarkt

a

das "Nest" wächst und gedeiht

a

Sammy und Hope, die Geschwisterstörche vo 2017 nur wenige Meter voneinander entfernt - wenn das nichts

Besonderes ist!

Auf der verbotenen Linde versuchte sich heute Hope mit dem Nestbau, Hope zerrte an den festgewachsenen

Zweigen, die fallen wenigstens nicht runter!

a

a

a

Ein anderer zweijähriger Kollege, der AY 150 kämpfte noch immer auf der Eiche mit einem Nestbauversuch

a

a

Neben der Sirene auf dem Nebengebäude des Rathausdaches stand heute der AY 147, man muss schon ganz

genau hingucken,

denn den AY 144 haben wir zur Zeit auch hier

a

Herr Sara stand alleine auf dem Rathausdach, von der Partnerin der vergangenen Tage keine Spur.

Oder doch? A 1 L85 liebt die Abwechslung, wechselt gerne Partner und Standplätze. Heute sollte

es ein unberingter Storch sein, mit dem sie auf dem Sendemast stand - auch ein verbotener Platz

für Störche! Die bösen Abwehrstecken stören die Störche allerdings wenig, da sieht man oft einen

Storch dazwischen sitzen. Meistens sind sie dann weggeflogen, bis ich vor Ort bin, heute blieben

sie netterweise sitzen!

a

a

a

 

 

 
21.03.2019 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 21. März 2019 um 20:42 Uhr

Na bitte, da sind doch schon Fortschritte beim Nestbau zu sehen! Heute hat Frau Storch die Sache

persönlich in den Schnabel genommen und verkünstelt sich im Zweiglein einflechten. Sammy

führt die Oberaufsicht.

a

Samantha bei der Arbeit

a

Auf der verbotenen Linde saß am Vormittag der AY 144, geschlüpft auf dem Birnbaumnest auf dem Affenberg

mit seiner unberingten Partnerin. Die beiden sehen in puncto Nestbau recht planlos aus.

a

a

Eine Weile später saßen sie dann zu dritt auf der verbotenen Linde - Hope hatte sich dazugesellt

a

Hope

a

Ein paar Bäume weiter, auf einer Eiche, saßen auch heute wieder ein weiteres Affenberger Männchen, AY 150, mit

einer unberingten Partnerin

a

Es war recht übersichtlich am Vormittag - kein solches Kuddel-muddel wie gestern. Auf dem Rathausdach

war wieder Herr Sara zu finden

a

a

...bald darauf gesellte sich Saras Partnerin A 1 L85 dazu

a

Sara wird beknibbelt

a

Blick auf's Finninest

a

a

Peppi wollte den Überblick behalten und hatte sich auf den Kamin gesetzt

a

Leider weiterhin keine Spur von Julia und den Lutzis

 

 

 
20.03.2019 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 20. März 2019 um 20:27 Uhr

Das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel geht weiter, bzw. es geht jetzt erst richtig los! Wer, wo und mit wem -

das kann sich jetzt stündlich ändern!

Am Vormittag: ein Zweigleintransporter landet auf der verbotenen Linde..(links das Toninest)

a

...die Zweiglein wollen einfach nicht liegen bleiben!!! Zu der Zeit sind DER AW 977 und ein unberingter

Partner das Lindenpaar

a

a

Pauline

a

Die Begeisterung für's Nest bauen hat deutlich nachgelassen, Sammy und Samantha genossen heute in erster

Linie die Frühlingssonne

a

Wenn ein Storchenmann diesen Blick drauf hat und diese Haltung einnimmt - dann sind seine Absichten

eindeutig, dann muss man schnell sein mit der Kamera! Florian und Flora auf der Alten Gerbe

a

a

a

a

a

a

a

Auf dem versteckten Buchennest von Peppi und Henriette geht's eigentlich immer recht ruhig zu.

a

Laut klappernd verteidigte Hope auch heute seinen Lieblingsplatz auf dem Dachfirst in der Wassertorstrasse

a

a

a

Auf dem Rathausdach war die Situation am Vormittag so wie gestern, Sara und A 1 L 85 waren

zusammen.

"Hallo liebe Patentante Sunny, ich bin ein Storchenbub, Du kannst Dir ja schon mal einen anderen Namen

für mich ausdenken!" winkte Sara vom Rathausdach

a

...dann versuchte Sara, auf die Storchendame draufzusteigen - aller Anfang ist schwer, zum Glück

hat der Storch Flügel, sonst wären beide vom Rathausdach abgestürzt!

a

...Herr Sara landete unterm Nest von Urs und Ursula

a

Aufmerksam beobachtet Urs das Geschehen unter seinem Nest, an die vielen Besucher, die dauernd

um ihn herumschwirren, hat er sich gewöhnen müssen

a

a

Zurück bei den Baumnestern auf dem Festplatz. Ein neues Paar? Nein, es sind der AY 150 und seine

unberingte Partnerin, die vor ein paar Tagen auf dem Espantor ihr Quartier aufgeschlagen hatten. Jetzt

sollte es eine Eiche sein, auf der schon etliche Storchenpaare in den vergangenen Jahren einen Nestbau-

versuch unternommen hatten!

a

a

Dann am frühen Nachmittag:

Besuch bei den Franzis! Schon wieder ein Neuer???

a

Kein Neuer, das ist A 1 L 85, die noch am Vormittag mit Herrn Sara auf dem Rathausdach zusammen war! Der

Gast störte die Franzis gewaltig, es dauerte nicht lange, bis die Störchin in die Flucht geschlagen wurde!

Auf der verbotenen Linde wurde weiterhin fleißig ein Zweiglein nach dem anderen angeschleppt...und

der Bauplatz wurde auch laut klappernd verteidigt...

a

Es waren allerdings nicht die beiden, die am Morgen dort gebaut hatten - ein neues Storchenpaar

hatte den Bauplatz auf der verbotenen Linde übernommen. Mit der Ringnummer AY 144 ist es mit

Sicherheit wieder einer vom Affenberg, der Partner/in ist unberingt

a

Kurzer Ringcheck: das Storchenpaar auf der Eiche waren noch die gleichen wie am Vormittag

a

Knibbel-knibbel.....Herr AY 150 ist sehr verliebt!

a

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 161