Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach

Tagebuch
17.04.2020 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Freitag, den 17. April 2020 um 16:30 Uhr

Nicht alles, was in den Kastanien wie ein Nest aussieht, wird von Störchen bewohnt!!! Wir

haben dort nur ein Storchennest, die restlichen Nester werden von Graureihern bewohnt, also

auch große, helle Vögel, manche Leute verwechseln das!

a

Heute Morgen wurde fleißig am Nest gewerkelt, Felix war allein zu Hause, Lottchen war gerade

weggeflogen, da sah ich nur noch die Schlusslichter!

So fleißig, wie da jeden Morgen seit Wochen gebaut wird, müsste eigentlich schon ein Riesennest

auf der verbotenen Kastanie sein. Aber bei der diebischen Nachbarschaft wird das wohl nichts mehr...

a

a

a

Neuigkeiten gibt's von den Baumnestern auf dem Festplatz zu berichten! Auf dem vierten Eichen-

nest von Linus und Lina wird gebrütet oder zumindest Eier abgelegt.

a

Emil und Emilia waren am Nachmittag beide Zuhause...

a

...denn da waren wieder mal Gäste unterwegs! Ein Unberingter saß auf dem beliebten Ast über dem

Emilnest, vier weitere drehten ihre Runden über den Baumnestern, und darüber mussten sich alle

ortsansässigen Störche fürchterlich aufregen, die Nester wurden gut bewacht!

a

Linus und Lina beobachteten die Überflieger...

a

Franz passte auf, Berta kümmerte sich um den Nestinhalt

a

Auch bei den Finnis auf dem Sendemast und bei Urs und Ursula auf dem Rathausnest waren vorsichtshalber beide

Partner zu Hause

a

Utzi und Bea waren natürlich auch beide zu Hause, die haben noch viel Arbeit vor sich!

a

 
16.04.2020 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Donnerstag, den 16. April 2020 um 16:40 Uhr

Große Unruhe herrscht zur Zeit in einigen Nestern! Der brütende Altstorch

steht oft auf, stochert im Nest herum, legt sich wieder hin, steht wieder auf,

guckt wieder ins Nest, da wird bei einigen Storchenpaaren mit dem ersten

Schlupf gerechnet.

Z. B. bei Familie Toni...

a

...und wieder nachsehen...

a

...Unruhe auch auf dem Rathausnest bei Urs und Ursula, da wurde auch schon mal ein halber

Sonnenschirm aufgespannt!

a

Unruhe auch bei Franz und Berta

a

Unruhe herrschte aber heute auch noch aus einem anderen Grund: da waren "Gäste", bzw. Störenfriede

unterwegs!

Ein Gast hatte auf dem Espantor Platz genommen. Ich denke immer noch an Herrn Sara...

aber er war es nicht. Der auf dem Espantor saß DER A 1 Y 90 am linken Bein, kein Unbekannter

in Isny, er ist ein Wiederholungstäter und war bereits im vergangenen Jahr bei uns.

a

a

a

a

Alarm!!!!! klapperten auch Emil und Emilia vom dritten Eichennest!

a

Die beiden hatten wieder mal ihren Obermieter auf dem Ast überm Nest sitzen.

a

Überraschung!!! Es war nicht der Unberingte, der sonst immer dort sitzt! Der heutige Obermieter

war beringt: DER A 3 M 63 steht auf dem Ring, den er am rechten Bein trägt. Auch dieser

Storch ist ein Wiederholungstäter, er war im März einer der ersten, die sich für das Nest auf der Alten Gerbe

interessierten.

a

Bei Linus und Lina liegen bestimmt noch keine Eier im Nest. Die beiden zupfen und werkeln den ganzen Tag

am Nest herum und arbeiten an den letzten Feinheiten. Heute war schon mal das Polstermaterial im Anflug!

a

a

a

a

a

a

Noch lange nicht so weit wie Linus und Lina sind Utzi und Bea.

a

a

Warm war es heute wieder! Einer der beiden Stromis spendet dem anderen Schatten!

a

a

Und als mal wieder Gefahr im Verzug war, stellte sich einer der beiden schützend über den anderen!

Blick nach oben, dort ist wieder einer unterwegs, den sie hier unten nicht haben wollen!

a

a

Recht entspannt wirkte Tonino, der seinen Sitzplatz außerhalb des Nestes sichtlich genoß!

a

a

Zwischendurch Futter fassen ist auch ganz wichtig!

a

 

 

 

 
15.04.2020 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Mittwoch, den 15. April 2020 um 16:07 Uhr

Das Eichennest Nr. 4 von Linus und Lina wächst und gedeiht, gebrütet wird noch nicht, die beiden sind

mit dem Nest noch nicht ganz zufrieden und basteln weiter!

a

das Lindennest von Toni und Antonia

a

das Eichennest Nr. 2 von Franz und Berta, bei den brütenden Storchenpaaren ging's ruhig zu!

a

Emsiges Treiben hoch oben auf dem Nest von Utzi!

a

..auch da wächst und gedeiht das Nest! Die beiden sind auch sehr fleißig und schleppen viele

Zweige an.

Utzi, der zweijährige Schweizer aus Uznach, wird seinen Namen am besten behalten. Jetzt braucht allerdings

auch seine Partnerin noch einen Namen. Ein Name mit Schweizer Wurzeln muss her. Die Storchendame

wird Bea heißen. Eine Freundin von uns aus der Schweiz trägt diesen Namen.

a

a

Etwas eng ist es allerdings noch! Die Dame des Hauses schlüpft unter dem Schwanz des Gatten durch

a

a

Auf der verbotenen Kastanie bewachten Lottchen und ihr Neuer das Nest. Felix soll er heißen, der Neue

an Lottchens Seite, denn er ist der Glückliche, der eine doppelt beringte Storchendame an seiner Seite

stehen hat!

a

...wachsamer Blick nach oben...

a

Von emsigen Treiben war hier nichts zu spüren, es sah eher nach gemütlicher Mittagspause aus!

a

Und wie auf Kommando hängten beide den Kopf nach unten, jetzt sieht es wenigstens so aus, als

würden sie am Nest bauen!

a

Glück gehabt! Heute zeigten sich auch die Finnis zur Abwechslung mal wieder!

Finn gönnte sich und den Eiern im Nest ein Sonnenbad!

a

a

a

a

a

Als ich mich grad wieder auf's Fahrrad schwingen wollte, kam Finja angerauscht - fliegender Wechsel

im wahrsten Sinne des Wortes, Finn flog sofort weg und machte Platz für Finja!

Sie überprüfte kurz die Eier...

a

...dann begann sie mit der Gefiederpflege!

a

Ich habe heute einige Partnerwechsel beobachtet, gefüttert wurde noch nicht.

 
14.04.2020 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Dienstag, den 14. April 2020 um 19:50 Uhr

Rege Bautätigkeit auf der verbotenen Kastanie bei Lottchen und ihrem Neuen.

Ob diese beiden ein Nest hinkriegen?

...gefährlicher Standort für den Fotografen...

a

a

a

Der Neue an Lottchens Seite ist sehr aufmerksam und merkt sofort, wenn jemand unterm Nest

steht und beobachtet.

a

Der Wind brachte sein Brustgefieder ganz schön durcheinander!

a

Dann schmissen sich die beiden in Pose für ein paar schöne Bilder für's Familienalbum, der Nestbau

kann warten.

a

a

a

a

Von den Finnis war mal wieder nichts zu sehen, aber Urs war bereit für ein Fotoshooting

a

Ein Fremdstorch war unterwegs, Tonino beobachtete aufmerksam den Luftraum, Leonie kümmerte sich

um den Nestinhalt

a

a

Tonino

a

Sammy und Hana auf ihrem Hochhausnest

a

Da hat Utzi, der neue Nachbar auf der anderen Seite des Schützenhauses noch viel zu tun! Aber das Nest

von Utzi und seiner Partnerin wächst, die beiden sind wirklich fleißig!

a

Luftalarm!!!!! Sofort standen beide auf dem Nest und verteidigten klappernd ihr Zuhause!

a

Alarm!!! Auch auf dem Hochhausnest bei Sammy wird geklappert!

a

Alarm!!!!! Auch Toni verteidigt klappernd sein Nest gegen den Störenfried!

a

Alarm!!!!! Auch Linus gibt alles, um ganz gefährlich auszusehen!

a

Sieht für mich aus wie ein ganz normaler Storch. Aber die Rotbeine, die auf den Nestern sitzen,

sehen genau, dass dieser Überflieger nicht hier her gehört und unerwünscht ist!

a

Eindeutige Geräusche von oben, als ich unterm Utzinest vorbeilaufen wollte. Aha, da wird an der Familien-

planung gearbeitet!

a

Ein Aufenthalt unter den Nestern ist stets mit Vorsicht zu genießen. Der Grund:

a

a

Paul und Pauline

a

Linus und Lina beobachten den Luftraum

a

Die Stromis

a

a

a

Emil oder Emilia

a

Auch Frank vom Bergahornnest beobachtet den Isnyer Luftraum. Liese wärmt die Eier. Die beiden

haben anscheinend irgendetwas ins Nest geschleppt, das da nicht hingehört...

a

Blick zurück auf dem Heimweg, da war schon wieder Stress bei den Baumnestern, ein "Gast" wollte neben

Sammys Nest landen...

a

...einer jagt den anderen...

a

a

 
13.04.2020 Drucken E-Mail
Tagebuch
  
Montag, den 13. April 2020 um 19:59 Uhr

Mit stolzgeschwellter Storchenbrust stand auch heute Vormittag der Neue an

Lottchens Seite auf dem Nestrohbau auf der verbotenen Kastanie

a

a

Tonino von der Alten Gerbe bei der morgendlichen Gefiederpflege, Leonie wärmte den Nestinhalt

a

a

Es geht sichtlich vorwärts mit dem Nestbau bei Utzi und seiner Partnerin. Die beiden schleppen mit

vereinten Kräften Zweige auf den Rohbau, klar, da fällt viel runter, aber inzwischen bleiben doch die meisten

Ästchen hängen und werden kunstvoll verflochten...

a

a

...Utzi ist wieder da und hat neues Baumaterial mitgebracht

a

viel Platz haben sie im Moment noch nicht, sie müssen aufpassen, dass sie sich nicht gegenseitig auf die

Füße treten!

a

a

Da hat Toni heute wohl nicht aufgepasst, denn das Stadion und das Gebiet drumherum ist ja normaler-

weise sein persönlicher Baumarkt. Heute bedienten sich dort Utzi und seine Partnerin, sie holten dort

Baumaterial und fanden auch Leckerbissen auf der Wiese.

a

a

...während Utzis neue Liebe sich stärkte, transportierte Utzi das nächste Stöckchen auf's Nest. Utzi hat

dazugelernt, denn inzwischen klappt auch der Landeanflug auf Anhieb!

a

a

a

a

Das vierte Eichennest auf dem Festplatz ist auch ordentlich gewachsen. Aber Linus ist immer noch

nicht ganz zufrieden mit seinem Werk und tüftelt noch an den Feinheiten!

a

a

Während Paul den Nestinhalt brav wärmte, nutzte Pauline die freie Zeit, um ein Sonnenbad zu nehmen

und sich der Gefiederpflege zu widmen

a

a

Ein unberingter Storch steht weiterhin alleine auf der Eiche mit dem Emilnest,

versucht ab und zu, ein Stöckchen auf dem Ast zu platzieren...

a

a

Hat da jemand in der Zwischenzeit den Nesterüberblick verloren??? Kann passieren!

Hier gibt's die aktuelle Nesteraufstellung, Stand heute Vormittag!

 

Zuerst unsere Brutpaare:

Sendemast/ehemalige Post: Finn und Finja

Rathausnest: Urs und Ursula

Alte Gerbe: Tonino und Leonie

Hochhausnest/Eschennest/Schützenhaus: Sammy und Hana

Lindennest: Toni und Antonia

Eichennest 1/Ochsenkeller: Paul und Pauline

Eichennest 2/Neidhammelbrunnen: Franz und Berta

Bergahornnest/Jugendzentrum: Frank und Liese

Eichennest 3/nähe Strommast: Emil und Emilia

Srommastnest/Rainschlössle: Mathis und Sophie

 

Storchenpaare, mit Nest, bzw. Nestrohbau, die noch nicht brüten:

Eichennest 4/neben Eichennest 2: Linus und Lina

Baumnest (Esche?) vorm Schützenhaus: Utzi und Partnerin

verbotene Kastanie/ehemalige Post: Lottchen mit neuem Partner

 

Ein unberingter Storch ist alleine, er steht meistens auf der Eiche

bei Emil und Emilia

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 190